Sie sind hier:

BundesJugendPosaunenchor

Bundes-Posaunenfest 2015

Eindrücke - Bilder und Video - vom Fest am 21. Juni 2015 gibt es auf der Homepage:

www.bpf2015.de

Termine

28 Okt 16
Bildungsstätte Bundeshöhe, Wuppertal

Spendenprojekt

max333

max333
für Bundes-posaunenwart Andreas Form (Jungbläserarbeit)

Zum Spendenprojekt

Blog

Das Warten hat ein Ende

Du wartest schon sooo lange auf deine Audio-CD vom Bundesposaunenfest ...

Weiterlesen …

Zeichen deiner Größe - das Eröffnungskonzert zum BPF

Eröffnungskonzert mit den Auswahlchören "Tuba mirum" und "Brass Connection" am ...

Weiterlesen …

"BuJuPo"-Der Jugendposaunenchor im CVJM

tl_files/cvjm/Arbeitsbereiche/Blaeser-Arbeit/Angebote/BuJuPo/bujupo-gruppe-2016.jpgDer Jugendposaunenchor des CVJM-Westbundes ist ein festes Auswahlensemble mit ca. 30-35 Bläserinnen und Bläsern aus Posaunenchören im Bereich des CVJM-Westbundes. Er bietet engagierten und talentierten Jugendlichen die Möglichkeit, über ihren Einsatz im Posaunenchor hinaus, anspruchsvoll zu musizieren. Der Jugendposaunenchor des CVJM-Westbundes wird von den Bundesposaunenwarten Klaus-Peter Diehl, Andreas Form und Matthias Schnabel geleitet, sowie eingeladenen hochkarätigen Referenten unterstützt.

Ziele

Ziel ist es, sowohl das Zusammenspiel und die Integration in ein Ensemble, als auch die Eigenverantwortung der einzelnen Mitwirkenden zu fördern, die Mitglieder an eine eventuelle spätere Verantwortung auf Chor-, Kreis- oder Bundessebene heranzuführen und nicht zuletzt christliche Gemeinschaft zu erleben. Der Jugendposaunenchor probt an 3-4 festen Wochenenden im Jahr. Die Termine werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bekannt gegeben. Es wird erwartet, dass die im Vorfeld der Wochenenden verschickten Noten zu Hause selbstständig vorbereitet und geübt werden.

Arbeitsphasen

Die Arbeitsphasen finden unter der Leitung eines oder mehrerer Bundesposaunenwarte statt und enden in der Regel mit einem Abschlusskonzert am Sonntag um 17 Uhr. Die Teilnahme an den Arbeitsphasen und Konzerten ist in jedem Fall verpflichtend, denn für dieses Vorhaben brauchen wir ein hohes Maß an Verbindlichkeit. Nach dem bestandenen Auswahlverfahren und einer erfolgreichen ersten Probe-Arbeitsphase verpflichten sich die Mitglieder für einen Zeitraum von zwei Jahren, an allen Arbeitsphasen und Konzerten teilzunehmen (Ausnahmen sind nur schul- bzw. berufs- oder krankheitsbedingt nach persönlicher Absprache möglich).

Außerdem können pro Jahr ein bis zwei Einsätze außerhalb der Arbeitsphasen hinzukommen, wie etwa die Gestaltung von Konzerten oder Festgottesdiensten oder die Mitwirkung bei Großveranstaltungen (z. B. bei Bundesposaunenfesten).

Finanzierung:

Die Kosten für Unterkunft & Verpflegung sowie für die Anfahrt müssen vom Mitglied erbracht werden. Die Posaunenchöre, in denen sie mitwirken, werden aufgefordert sich an der Finanzierung zu beteiligen. Wir bemühen uns außerdem um kostendämpfende Zuschüsse. Die Kosten für ein Wochenende belaufen sich nach derzeitigem Kenntnisstand auf ca. 75 € all inklusive.

Wer darf im BuJuPo mitspielen:

tl_files/cvjm/Arbeitsbereiche/Blaeser-Arbeit/Angebote/BuJuPo/Fotos-Kiddies-KPD/DSC_4040.JPGAlle Bläserinnen und Bläser, die zwischen 13 und 25 Jahre alt sind und das Bewerbungs- bzw. Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben. Sie müssen in einem Posaunenchor aus dem Bereich des CVJM-Westbundes spielen. Eine Aufnahme in das Ensemble ist bis zum Alter von 25 Jahren möglich. Die Mitgliedschaft gilt zunächst für zwei Jahre. Eine Verlängerung ist bis zum Erreichen der Altersobergrenze möglich. In Ausnahmefällen können jüngere und ältere Bläserinnen und Bläser durch die Bundesposaunenwarte zugelassen werden.

Auswahlverfahren:

Alle zwei Jahre findet ein neues Auswahlverfahren statt, zu dem sich interessierte Jugendliche anmelden können. Alternativ kann den Bundesposaunenwarten auf Lehrgängen, Freizeiten, bei Chorbesuchen oder Bezirksveranstaltungen vorgespielt werden. Es wird erwartet, dass beim Probespiel folgendes vorgetragen wird:

1. Eine auswendig gespielte Melodie eines Kirchenliedes eigener Wahl aus dem Evangelischen Gesangbuch

2. Eine der vier zur Auswahl stehenden melodischen Etüden.

3. Ein Literaturstück mit Klavierbegleitung sowie das Stück „He`s got the whole world“. Die Klavierbegleitung wird gestellt, kann aber auch mitgebracht werden.

4. Das „Vom-Blatt-Spiel-Stück“ einer mittelschweren Stimme der eigenen Stimmlage aus der Posaunenchorliteratur.

Interessierte können die Vorspielstücke unter bujupo@cvjm-westbund.de anfordern.

Außerdem entscheiden folgende Kriterien über eine Teilnahme:

tl_files/cvjm/Arbeitsbereiche/Blaeser-Arbeit/Angebote/BuJuPo/Fotos-Kiddies-KPD/DSC_4229.JPGTonqualität, Tonumfang, rhythmische Sicherheit sowie sichere Kenntnis der Tonarten bis 5b und 2#.

Das persönliche Gespräch.

Wir erwarten keine perfekten Bläser! Im Gegenteil, aber eine ausgeprägte Bereitschaft, sich individuell weiter entwickeln zu wollen und gezielte Förderung in Anspruch zu nehmen.

 

 

Bewerbungsprocedere

 

Das nächste Vorspiel findet am 13.-15.1.2017 in der Bildungsstätte Bundeshöhe, Bundeshöhe 7, 42285 Wuppertal statt. Deine Bewerbung sollte bis zum 31.12.2016 vorliegen.

Wir freuen uns auf dich! Nichts wie los! An den Rechner und Anmeldung ausfüllen.

Fragen/Infos bitte per Mail an: bujupo@cvjm-westbund.de und natürlich persönlich, telefonisch bei den Bundesposaunenwarten!

Eure Andreas Form, Matthias Schnabel und Klaus-Peter Diehl