Sie sind hier:

Luther rapt in Wittenberg

Spendenprojekt

max333

max333
für Bundes-posaunenwart Andreas Form (Jungbläserarbeit)

Zum Spendenprojekt

Bundes-Posaunenfest 2015

Eindrücke - Bilder und Video - vom Fest am 21. Juni 2015 gibt es auf der Homepage:

www.bpf2015.de

Luther rapt in Wittenberg

20.11.2012 14:56 von Klaus-Peter Diehl in Bläser-Arbeit (Kommentare: 0)

Luther rapt mit 100 Bläsern

6 Teilnehmende der „Jugendblechbläsergruppe“ aus dem  CVJM-Kreisverband Lüdenscheid waren vom 27. bis 28. Oktober in Wittenberg, um die Bläserfeierstunde des EPiD zur Lutherdekade mit zu gestalten. Nach zweistündiger Probe gab es eine Pause, worauf die Bläserfeierstunde folgte. Während der Feierstunde wirkte auch „Martin Luther“ mit. Ein besonderer Höhepunkt war der „Rap of Reformation“, der die gesamte Schlosskirche mit Leben erfüllte. Mehrere Variationen von Luthers Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“ klangen in der Kirche mit ihrer besondere Kulisse eindrucksvoll.

Das noch in derselben Woche neu komponierte Stück „… ach wie wird an diesem Orte meine Seele fröhlich sein“ war der Auftakt für den Deutschen Evangelischen Posaunentag (DEPT) 2016 in Dresden. Für die Jugendlichen aus dem Westbund war auch das Kennenlernen anderer Blechbläser aus verschiedenen Generationen und ganz Deutschland ein besonderes Highlight. Als Erinnerung bekamen die Mitwirkenden einen Baustein, der mit in die Heimchöre genommen wurde, um darzustellen, wie wichtig die Blechbläserarbeit ist und dass jeder einzelne Baustein gebraucht wird und toll ist.

Bei einem Empfang im Anschluss an die Feierstunde konnten sich die  Blechbläser bei leckerem Essen und in schöner Kulisse erholen. Die lange Anreise hat sich für die Jugendlichen insgesamt gelohnt - die Begeisterung war groß.

Von Mira Neufert

Zurück

Einen Kommentar schreiben