Sie sind hier:

Es klingt gut im YMCA in Freetown

Spendenprojekt

max333

max333
für Bundes-posaunenwart Andreas Form (Jungbläserarbeit)

Zum Spendenprojekt

Bundes-Posaunenfest 2015

Eindrücke - Bilder und Video - vom Fest am 21. Juni 2015 gibt es auf der Homepage:

www.bpf2015.de

Es klingt gut im YMCA in Freetown

15.07.2013 08:36 von Eckard M. Geisler in Bläser-Arbeit (Kommentare: 0)

Vom Mittagessen wieder zurück im YMCA-Hostel höre ich bereits aus der Ferne ungewohnte Blechklänge aus dem Tiefparterre des mehrstöckigen Gebäudes. Und wie sich bald herausstellt üben hier zwei Mitglieder des neugegründeten YMCA-Posaunenchores von Freetown, Sierra Leone (Westafrika). Der eine ist bereits ein sehr guter Spieler. Er hat’s im Posaunenchor seiner Freikirche gelernt. Der andere hat bereits einen guten Ansatz, doch sind ihm die Stücke noch nicht so geläufig, und so ist es gut, dass er von seinem Kompagnon kompetent unter die Fittiche genommen wird.

Ein Teil der Instrumente, die eine Besuchergruppe aus dem CVJM-Westbund im Januar mitgebracht hat, präsentieren sich uns offen in ihren Koffern und zu meiner Freude sind sie alle super poliert und strahlen, was das Zeug hergibt, jedenfalls dort, wo die vielfältigen Schrammen und Schrunden noch einen Strahl zulassen; ein gutes Zeichen, dass die Instrumente hier in guten Händen gelandet sind.

Eine Überraschung und große Freude ist es dann für die beiden und auch für Christian Kamara, den Generalsekretär des YMCA Sierra Leone, als Karl-Heinz Jauch, der Vorsitzende des Weltdienst-Fachausschusses des CVJM Westbundes, dem YMCA dann weitere fünf Instrumente zur Vergrößerung des Posaunenchores überreicht.

Eckard M. Geisler
Bundessekretär für Weltdienst und internationale Beziehungen

Zurück

Einen Kommentar schreiben