Sie sind hier:

Freundestreffen auf der Bundeshöhe

99seconds



Jesus in den Alltag bringen:
Jeden Monat ein Video zum Monatsspruch

Quelle: 99seconds.info
oder auf YouTube

Termine

27 Nov 17
Schloß Mansfeld

weitere Termine



Unsere Freizeiten finden Sie hier:
cvjm-reisen.de


Workshops und Seminare hier:
www.cvjm-seminare.de


Alles bleibt. Anders


Freundestreffen auf der Bundeshöhe

15.09.2015 22:00 von Gerd Halfmann in Bildungsstätte Bundeshöhe (Kommentare: 0)

Am vergangenen Wochenende fand wieder das Freundestreffen des CVJM-Westbundes auf der Bundeshöhe statt. Nach der Begrüßung durch den Präses Hartwig Strunk berichtetet Jugendevangelist Denis Werth über seine Arbeit und mit welchen Methoden/Formen er junge Menschen erreicht. Egal ob es im Sportbereich, den großen Camps des CVJM-Westbundes in Michelstadt oder bei Evangelisationseinsätzen in CVJM Vereinen ist, Denis spürt das Interesse der jungen Menschen an Gottes Wort. Sein Dank galt den Freunden, die seine Arbeit im Gebet begleiten.

Am Abend gab es neben dem kulinarischen Genuss, einem Buffet, auch einen musikalischen Genuss mit den Mutzbacher Alphorn Bläsern aus Köln. Ein noch nie da gewesener Klang auf der Bundeshöhe erfreute die Freunde und animierte sie zu vielen Rückfragen an die Alphornbläser aus Köln. Hermann Hülle, ehemaliger Schatzmeister des Westbundes und auch Gerd Halfmann versuchten Ihr Können am Alphorn. Das Ergebnis lautete:  Hermann Hülle durfte sofort zu Probe kommen und Gerd Halfmann wurde zum Üben geschickt.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst in dem Matthias Büchle predigte und der Posaunenchor aus Meerbusch die musikalische Begleitung übernahm. Es folgte ein Konzert des Posaunenchores unter der Leitung von Werner Schümers und Gespräche mit Matthias Büchle und Gerd Halfmann über die aktuelle Arbeit im Westbund und der Bildungsstätte. Jürgen Vogels, der das gesamte Wochenende moderierte, dankte den Freunden für Ihre treue Unterstützung im Gebet und durch Ihre Spenden für die Arbeit. Auch an diesem Wochenende legten die Freunde für die Arbeit in der Bildungsstätte 2.134,00 € zusammen.

Nach einem stärkendem Kaffeetrinken ging es wieder nach Hause und alle freuen sich auf ein Wiedersehen am 2. Septemberwochenende 2016 auf der Bundeshöhe.

Zurück

Einen Kommentar schreiben