Sie sind hier:

C3- 2013 - läuft!!!

Webcam Camp Michelstadt

Webcam Camp Michelstadt

Video Teencamp

Video C3

C3- 2013 - läuft!!!

07.06.2013 14:26 von Andreas Götz in Camps (Kommentare: 0)

C3 wächst und wächst und wächst ...

Mit bangen Blicken zum Himmel bauten die Mitarbeiter des C3-Leitungsteam das Campgelände auf. Gerade für dieses Fronleichnamswochenende war nach längerer Regenzeit sogar Unwetterwarnungen veröffentlicht worden. Einige Zeltlager anderer Anbieter in der nahen Umgebung wurden abgesagt, doch wir wollten es wagen. 350 begeisterte C3er kamen zum größten C3 und erlebten Regen und Schlamm, aber auch, dass unsere Gebete erhört wurden. Während viele Gebiete in Deutschland Dauerregen und Überschwemmungen beklagen mußten, hörte auf dem Campgelände der Regen am Freitag auf und das C3 konnte am Samstag und Sonntag im Trockenen weitergefeiert werden. Wir erlebten gesegnete, fröhliche und erlebnisreiche C3-Tage!

Die Presse schreibt über das C3-2013:

Linden (jow) Für die meisten Teilnehmer hat es mittlerweile Kultcharakter: das CVJM-Club-Camp des CVJM-Westbundes. In diesem Jahr bevölkerten mit Teilnehmern, Betreuern und Verpflegungscrew fast 350 junge und junggebliebene Menschen das Schulgelände der Anne-Frank-Schule in Linden. Seit 2006 wird das CVJM-Club-Camp angeboten und ist aus den Terminkalendern der hessischen und nordrhein-westfälischen Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. „Mittlerweile arbeiten die Jugendlichen der ersten Generation fast schon wie selbstverständlich mit oder sind im Leitungsteam“, erzählt Andreas Götz, der für die Veranstaltung verantwortlich ist. Das Wochenende von 13-17 Jahren dient nicht nur dazu, die größere Gemeinschaft im CVJM zu erleben, sondern überzeugt auch durch spannende Programmpunkte und ein geistliches Programm, das in diesem Jahr unter dem Motto „Es läuft“ stattfand. Welche Faszination das C3-Camp auslöst, bewies Johannes Kurz. Er machte sich mit seinem Einrad auf den ca. 60km Weg von seinem Wohnort Wetter im Landkreis Marburg-Biedenkopf nach Linden, wo er gebührend empfangen wurde. Zum Programm während der drei Tage gehörten ein Stadtspiel in Linden, diverse Sportangebote, Workshops und ein Markt der Möglichkeiten. Am Samstag feirten die jungen Menschen gemeinsam Gottesdienst und auch das DFB-Pokalfinale schauten die interessierten jungen Menschen. „Wir kommen auch im nächsten Jahr wieder gerne nach Linden“, freute sich Andreas Götz am Ende des Camps. Die Zusammenarbeit mit der Schule verlaufe in jedem Jahr reibungslos und auch die Nachbarn der Schule sind angetan von der Camp-Atmosphäre. Ein Großteil der Teilnehmer will auch im nächsten Jahr wieder anreisen, um rund um die Anne-Frank-Schule zu zelten. Auch das schlechte Wetter konnte die Begeisterung, die unter den Camp-Teilnehmern herrschte, nicht stoppen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben