Sie sind hier:

Arbeitshilfen

JesusHouse 2017



Vom 20.02. bis 02.04.2017 machen wir uns mit JESUSHOUSE gemeinsam auf den Weg, damit Menschen Jesus kennenlernen.

Dieses Anliegen verbindet uns in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und darüber hinaus.

www.jesushouse.de

99seconds



Jesus in den Alltag bringen:
Jeden Monat ein Video zum Monatsspruch

Quelle: 99seconds.info
oder auf YouTube

Termine

20 Jan 17
Wuppertal
31 Mär 17
Wuppertal Bundeshöhe
02 Apr 17
Kaub

weitere Termine



Unsere Freizeiten finden Sie hier:
cvjm-reisen.de


Workshops und Seminare hier:
www.cvjm-seminare.de


Alles bleibt. Anders

Werbung

Zusammen engagieren - eine Kooperation zwischen der Aktion Mensch und den Spitzenverbänden der Wohlfahrtspflege. Jetzt mitmachen!

Arbeithilfen zur Flüchtlingsarbeit

Wir starten eine Arbeit mit Geflüchteten

Was sollten wir im Blick haben, wenn wir eine Arbeit mit Geflüchteten beginnen wollen- was können wir im Vorfeld bedenken und wie können wir vorbereitet starten?

Das EJW hat eine Zusammenfassung zu diesen Frage herausgeben, die für die ersten Fragen eine große Hilfe darstellt.

Natürlich begleiten auch wir vom Projetbüro gerne diese Schritte.

Gottes guten Segen für die ersten Schritte!

http://www.ejw-vielfaltskultur.de/interkulturelle-oeffnung/jugendarbeit-fluechtlinge/9-punkte-fuer-den-start/

Mission Respekt

Studienausgabe zum ökumenischen Dokument: Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt

Evangelisches Missionswerk in Deutschland e.V.
Normannenweg 17 – 21
20537 Hamburg
Tel: 040-25456148
Kostenloser Bezug

"Seit im Sommer 2011 das Dokument ‚Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt‘ vom Päpstlichen Rat für den interreligiösen Dialog (PCID), der Evangelischen Weltallianz (WEA) und dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) gemeinsam veröffentlicht wurde, haben sich viele Kirchen und Werke in Deutschland auf unterschiedlichen Ebenen mit diesem außergewöhnlichen ökumenischen Text beschäftigt. ... Möglichkeiten der Umsetzung zentraler Einsichten sollen einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden, um dem Beitrag der Kirchen zu einem friedlichen Miteinander der Religionen in Deutschland Ausdruck zu geben.“ (36 Seiten)

Kulturleitfaden: Welcome – Willkommen

How Germans live and what they believe - Wie Deutsche leben und glauben

Herausgeber und Vertrieb:
SCM Bundes-Verlag gGmbH
Bodenborn 43
58452 Witten
Tel: 02302-93093910
www.bundes-verlag.net/willkommen
Kostenloser Bezug

Ein dreisprachiger Kulturleitfaden (44 Seiten) über Leben und Glauben in Deutschland auf Deutsch, Englisch und Arabisch: „In jeder Kultur passiert vieles nach Regeln, die alle Einheimischen innerlich kennen, die aber nirgendwo ausdrücklich aufgeschrieben sind. Solche Regeln und Werte gibt es überall. Einige aus Deutschland möchten wir in diesem Heft beschreiben. … Wir veröffentlichen dieses Heft bewusst als Christen, als Menschen, die Jesus nachfolgen. Auch dazu schreiben wir in diesem Heft etwas.“

NICHT LEGAL! – Evangelische Jugend von Westfalen für Geflüchtete

Junge Geflüchtete in der evangelischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
www.ev-jugend-westfalen.de http://www.ev-jugend-westfalen.de/service/strukturen/jugendkammer/broschuere-junge-gefluechtete
Kostenloser Bezug

Eine Arbeitshilfe u.a. mit Grundsatzinformationen zum Asylrecht und konkreten Beispielen aus der Jugendarbeit (60 Seiten): „Die Evangelische Jugend hat Ressourcen, die hilfreich sind: Räume und Menschen, die andere willkommen heißen (können). Wir wollen Mut machen, sich an den vorhandenen Aktivitäten zu beteiligen, das bestehende Engagement zu unterstützen. Geflüchtete Menschen leben bei uns, wir können ihnen ‚zum Nächsten‘ werden. Jede und jeder Einzelne ist gefragt, ob und wie ein Engagement möglich ist. Mit dieser Broschüre will die Jugendkammer über Hintergründe informieren und mit Mut machenden Beispielen aus der Evangelischen Jugend motivieren.“

Flüchtlinge willkommen heißen

Ein Praxisheft für Christen

Arbeitskreis Migration & Integration Deutschland
c/o Deutsche Evangelische Allianz
Esplanade 5 – 10a
07422 Bad Blankenburg
Tel: 01577-9298238
www.amin-deutschland.de
amin@ead.de
Kostenloser Bezug

Grundsätzliches, praktische Hilfen und Anregungen für den Kontakt und die Arbeit mit Geflüchteten (24 Seiten) u.a. unter den Stichworten: Ablauf des nationalen Asylverfahrens, Denkweise der Flüchtlinge verstehen lernen, Deutschkurse, Hausaufgabenhilfe, Kinderstunden, Glaubensgespräche, Kalenderverteilaktionen, Taufbegehren, drohende Abschiebung.

Toolbox Flucht, Asyl, Migration

Methoden für die Jugendarbeit

"In dieser Arbeitshilfe findest du einige Methoden und Anregungen zum Thema Flucht – Asyl – Migration. Diese Hintergrundinformationen, Materialien und Aktivitäten richten sich an alle, die mit jungen Menschen vertiefend das Thema erarbeiten möchten. Sie eignen sich als Einstiegsspiele, zur Reflexion, zur Sensibilisierung oder auch für die Planung weiterer Aktivitäten der Jugendgruppe(n). Alle Methoden haben gemeinsam, dass sie vor allem für non-formales Lernen – zum Beispiel in der Jugendarbeit oder in Workshops in Schulen – konzipiert sind. Der spielerische, emanzipatorische Ansatz hat dabei eine wichtige Funktion. Jede Methode verfolgt das Ziel, die TeilnehmerInnen dafür zu sensibilisieren, was es bedeutet, in einer Gruppe/Gesellschaft als „fremd“ wahrgenommen zu werden oder was es heißt, als Gruppe/Gesellschaft offen und inklusiv zu handeln."

Österreichische Kinder- und Jugendvertretung (ÖJV)
Liechtensteinstraße 57/2
A-1090 Wien
Gedruckt mit freundlicher Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen.
Die Toolbox ist in Kooperation mit dem Verein United Games Austria entstanden:
Fremdsein Projektteam Mohammad Hosseini, Maria Marksteiner, Gernot Schleich

Arbeitshilfen des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland e. V.

Materialien rund ums Thema "Geflüchtete Menschen":

https://www.cvjm.de/arbeitsbereiche/cvjm-und-fluechtlinge/materialpool/