Sie sind hier:

CVJM-SPORTLON - der vielfältige Sportklassiker feiert nach Pause ein gelungenes Comeback

Termine

22 Okt 17
Wuppertal

Spendenprojekt

Sportarbeit

Pfandraising
für die Sportarbeit - Pfandgeld spenden

 

Zum Spendenprojekt

Video

CVJM-SPORTLON - der vielfältige Sportklassiker feiert nach Pause ein gelungenes Comeback

27.06.2017 10:41 von Andreas Götz in Sport (Kommentare: 0)

Der vielfältige CVJM-Sport-Klassiker ist zurück!

Nach einem Jahr Pause ist das Sportlon 2017 wieder zurück. Vom 23. bis 25.06.2017 wurde die Bundeshöhe in Wuppertal zur Pilgerstätte des CVJM-Sports. In fünf Sportarten haben sich 20 Teams miteinander gemessen, um den Wanderpokal oder die Stimmungskanone mit nach Hause zu nehmen. Am Freitag startete das sportliche Wochenende mit dem Sporttag des CVJM-Westbundes und einem Spiel für ca. 120 Sportler. Gemeinsam spielten alle Aktiven in zwei Teams gegeneinander das Burgspiel in der Sporthalle. Dieser gelungene Sportwochenendenauftakt war ein Startschuss, der Lust auf mehr machte. Am Samstag startete dann das SPORTLON-Turnier mit den Teamspielen. Vier Sportarten wurden schon im Vorfeld veröffentlicht. Auf die fünf bis sechsköpfigen Teams warteten Fußball, Tischtennis, Indiaca und CVJM-Hockey (Floorball). Das Geheimnis der fünften Sportart wurde erst am Samstag nach dem Mittagessen gelüftet, nachdem die Spiele schon Stunden eröffnet waren. Die Aktiven spielten am frühen Samstagnachmittag im Turniermodus "jeder gegen jeden" Cross Boule. Dabei durfte die Art des Cross-Boule-Säckchenswerfens von den Teams vorgegeben werden. Hier waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt und so wurde Boule blind, rückwärts, im Huckepack, im Liegestütz, nach fünf Runden um einen Regenschirm rennend, im Sitzen und während eines Purzelbaums gespielt.

Genauso vielfältig wie das Sportangebot waren auch die Übernachtungsmöglichkeiten, von Zelt, Wohnmobil bis Zimmer mit Dusche und WC war alles dabei. Trotz personeller Engpässe vollbrachte das Team der Bildungsstätte wieder Außergewöhnliches und ließ keine Wünsche offen.

Besonders schön war auch, dass der CVJM Hille mit 5 Teams, in denen viele Geflüchteten mitspielten, die Sportgemeinschaft (nicht nur international) besonders bereichert haben und Volker Kamin, Sportsekretär i.R. des CVJM Deutschlands am Wochenende aktiv mit von der Partie war und so nochmal einen besonderen Abschied aus seinem Dienst allen geschenkt hat.

Ein großartiges Wochenende mit packenden Spielen, fröhlicher Gemeinschaft und sportlichem Glauben prägten die Sportler und Mitarbeiter, die nach gemeinsamer Abbauzeit am Sonntag müde und glücklich nach Hause fuhren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben