Sie sind hier:

Was für ein Wochenende! DAS WAR EIN JUBILÄUM!

Termine

02 Feb 18
Wuppertal
03 Feb 18
Wilgersdorf

Spendenprojekt

Sportarbeit

Pfandraising
für die Sportarbeit - Pfandgeld spenden

 

Zum Spendenprojekt

Video

Was für ein Wochenende! DAS WAR EIN JUBILÄUM!

28.04.2016 11:51 von Andreas Götz in Sport (Kommentare: 0)

Was für ein Wochenende!

Am Wochenende 22. bis 24. April fand in Iserlohn das Jubiläumsfest „10 Jahre CVJM-Hockey“ statt.

Das CVJM-Hockey-Kompetenzteam hatte schon lange dieses Ereignis vorbereitet und nun war also das besondere Wochenende da und die Vorarbeiten fanden ihr finales Ende. Zwei Dreifachsporthallen wurden von 35 ehrenamtlichen Mitarbeitenden mit fünf Banden zu einer Lochballhochburg umfunktioniert. Eine Bühne mit Licht- und Tontechnik wurde aufgebaut, zwei Turnierleitungsbüros, große Anzeigeleinwände, der Catering-Bereich, ein Floorball-Verkaufsstand, Dekoration und ein Fun-Spielbereich mit Hüpfburg und Torwand wurden am Freitag bis Mitternacht aufgebaut.

Und dann war der Tag des Jubiläums gekommen. Die Teams für die drei Jubelturniere reisten aus nah und fern an. Die Aktiven des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenturniers trafen sich aufgeregt zur Eröffnung. Besonders schön war, dass sich viele Geburtstagsgratulanten persönlich oder per Videobotschaft zu Wort meldeten und der Lochballbewegung im CVJM alles Gute für die Zukunft wünschten. Da grüßten kurz und herzlich Alfons Hörmann (Präsident des DOSB) von seiner Pilgerwanderung nach Santiago de Compostela, Eberhard Gienger MdB (ehemaliger deutscher Kunstturner), Dagmar Freitag MdB (1. Vorsitzende Sportausschuss des deutschen Bundestages), Dr. Peter Paul Ahrens (Bürgermeister der Stadt Iserlohn), Karl-Heinz Stengel (Präses des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland e.V.), Matthias Büchle (Generalsekretär des CVJM-Westbund e. V.), Matthias Bender (2. Vorsitzender des Fachausschuss Sport CVJM-Westbund und 2. Vorsitzender Ausschuss für Sport im CVJM-Gesamtverband e. V.) und Volker Kamin (Sportreferent des CVJM-Gesamtverbandes e.V.).

Jörg Bolte (CVJM-Bundessekretär des CVJM-Westbundes e. V.) erinnerte in einer kurzen Andacht, dass die CVJM-Hockey-Bewegung ein Geschenk Gottes ist und dass die CVJMer dieses Geschenk annehmen und dankbar auspacken dürfen.

Und das taten die Aktiven dann auch. Das Jugend- und Kinderturnier wurde in der Nußberghalle auf zwei Feldern am Samstag durchgeführt, das Erwachsenenturnier wurde in der 300 m entfernten Ortlohnhalle am Samstag und Sonntag begangen.

Viele heiße, frenetisch bejubelte und mit Sprechchören versehene und sehr faire Spiele konnten die Aktiven, die Mitarbeitenden und die Zuschauer erleben. Es wurde sowohl das eigene Team, aber auch andere angefeuert, andere vom Lochball Infizierte kennengerlernt und viele Gespräche geführt. Die Turnierleiter David Metzner und Armin Weinöhl leiteten souverän die Sportveranstaltungen, sodass beim Kinder- und Jugendturnier um 17.00 Uhr die Siegerehrung unter großem Beifall auch der Erwachsenenteams, die in dieser Zeit eine Pause einlegten, feierlich durchgeführt wurde.

Nachdem die müden, aber glücklichen Kinder- und Jugendteams wieder die Heimreise antraten, genossen die älteren CVJM-Hockey-Spieler und -Spielerinnen den Feierabend nach einer erfrischenden Dusche mit leckerem Pizzaessen, einem klasse Konzert der Zweimannband „saved by sound“ aus Iserlohn und Cocktails und anderen Leckereien eines Teams der 18+-Arbeit um CVJM-Kreissekretärin Sabine Hüllsiepen bei der „After Players-Party“.

Nach einer erholsamen Nacht und einem leckeren Frühstück wurde der Sonntag mit einem gemeinsamen Gottesdienst gestartet. Eine Lobpreisband des CVJM Iserlohn, Sabine Hüllsiepen und die CVJM-Bundessekretäre Jürgen Vogels und Andreas Götz gestalteten diesen Gottesdienst bunt und sehr ansprechend. Die Predigt von Jürgen Vogels über den guten Hirten, der durch das Leben begleitet und trägt (Ps 23) berührte und ermutigte viele.

Gesegnet begaben sich danach die Floorballjäger wieder auf die Spielfelder und spielten nochmal in Hin- und Rückspielen in 5er Gruppen die Platzierungen aus. Körperlich ausgelaugt aber völlig glücklich feierten die Erwachsenen um 16.30 Uhr die Siegerehrung und diese gelungene Veranstaltung.

 

Auch wenn sich der Veranstalter besseres Wetter und die eine und andere Anmeldung mehr gewünscht hat (es meldeten sich einige Teams aufgrund von Konfirmationen, Abitur, Ligaspieltagen und der Tatsache, dass in Massenquartieren übernachtet wurde, nicht an), hat dieses Wochenende so viele CVJM-Lochballjäger versammelt wie noch nie. Es wurde wirklich Glanz auf die Augen aller Beteiligten gezaubert und Zuschauer und Zuschauerinnen sowie Teilnehmende waren einfach nur begeistert.

An diesem Jubiläumswochenende sorgten ca. 50 CVJM-Mitarbeitende für einen tollen Ablauf. Hier kann man Fachwart Jürgen Buth mit seinem Helfer Jan Weinreich besonders danken, die bravourös diese Veranstaltung organisiert und geleitet haben.

In der Zeit der Jubelturniere wurden 129 Spiele absolviert, keine einzige ernsthafte Verletzung registriert, die versorgt werden musste, und 575 Tore geschossen.

In der Rückschau sind wir voll des Dankes und des Lobes unserem Gott gegenüber, der uns diesen Sport, diese Gemeinschaft, die Bewahrung, den Spaß am Floorballspielen, diese tolle Entwicklung der CVJM-Hockey-Bewegung und diese und viele weitere tolle Veranstaltungen in den letzten 10 Jahren geschenkt hat.

 

Die Platzierungen der Jubelturniere waren:

Kinderturnier:

Fairstes Team: CVJM Herne

  1. CVJM Dahle Jugend
  2. CVJM Herne
  3. Lendringser Hockey Kids
  4. CVJM Michelbach 1
  5. Hedgehocks Fürstenberg
  6. CVJM Michelbach A
  7. Lendringser Minions

 

 

Jugendturnier:

Fairstes Team: CVJM Deuz

  1. CVJM Deuz
  1. CVJM Dahle
  2. CVJM Michelbach Jugend
  3. CVJM Hofheim
  4. CVJM Iserlohn
  5. CVJM Vorst
  6. CVJM Kassel

 

Erwachsenenturnier:

Fairstes Team: CVJM Vorst

  1. Schwarze Pumpe Fulda
  1. CVJM Dhünn
  2. CVJM Herne
  3. CVJM Iserlohn
  4. Fuldaer Floorball Freaks
  5. CVJM Mettmann
  6. CVJM Michelbach/ MS Allstars Wiehl
  7. CVJM Gelsenkirchen-City
  8. CVJM Lendringsen

10.  CVJM Vorst

Zurück

Einen Kommentar schreiben