Sie sind hier:

Geschichte

Spendenprojekt

Sportarbeit

Pfandraising
für die Sportarbeit - Pfandgeld spenden

 

Zum Spendenprojekt

Video

Geschichte des Dreiecks Zu www.cvjm-roetenberg.de

Das CVJM Dreieck wird seit 2007 als offizielles Symbol der Sportbewegung im deutschen CVJM eingeführt.Das Symbol der CVJM-Bewegung ist ein rotes, gleichseitiges Dreieck mit horizontalem schwarzen Balken, auf dem die jeweilige Abkürzung mit weißen Großbuchstaben steht. Es soll daran erinnern, dass bei der gesamten CVJM-Arbeit der ganze Mensch im Vordergrund steht. Dabei steht der obere Balken für „Geist“, gestützt von den beiden Balken für „Körper“ und „Seele“. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Luther Halsey Gulick entworfen und erstmals 1890/1891 vom CVJM in Springfield offiziell verwendet. Schnell entwickelte sich das Symbol zum inoffiziellen Erkennungszeichen der CVJM, andere Entwürfe stießen auf Ablehnung und wurden verworfen. Offizielles Symbol wurde Gulicks Dreieck während des Ersten Weltkrieges beim englischen CVJM, später auch vom CVJM-Weltbund. In Deutschland setzte es sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch. In Nordamerika wird eine Abwandlung dieses Symbols, wo das Dreieck die zwei Arme eines „Y“ darstellt, verwendet.

Kleine Geschichte Eichenkreuz        http://www.cvjm-stieghorst.de/logos/eichenkreuz.jpg

Die deutschen Sportvereine sind etwa zur gleichen Zeit entstanden wie die evangelischen Jungmännervereine. In den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts bildeten sich in diesen besondere Turnabteilungen, die zu Wettkämpfen mit Turnvereinen antraten und sich dem Vereinsleben im CVJM oft entfremdeten. Um diesen Schwierigkeiten zu begegnen, bildete sich 1906 im Jungmännerwerk der Turnbezirk Minden-Ravensberg. 1911 wurde ein Turnverband im Westbund gegründet. Nach dem ersten Weltkrieg konstituierte sich der Eichenkreuzrat für Leibesübungen auf der CVJM-Gesamtverbandsebene (heute: AfS=Ausschuss für Sport). Im Laufe der Zeit verlagerte sich der Schwerpunkt des Eichenkreuzes vom Turnen hin zu Sportarten wie sie jetzt auf der Internetseite zu sehen sind.