Startseite> Bildung> Jugendpolitik> Klimawandel in Sierra Leone

“I know the little Swedish girl”

Klimawandel ist auch in Sierra Leone
ein wichtiges Thema

„Ich laufe durch die Straßen und sehe den Klimawandel.“ Aiah Hindolo Kpakiw kommt aus Sierra Leone und ist gemeinsam mit Abioseh Wanneh Browne und Victor Stevenson Williams für zwei Wochen zu Gast im CVJM-Kreisverband Bentheim-Münsterland gewesen. An insgesamt drei Orten in der Grafschaft wurden die Gäste zu Freunden und haben die Arbeit des CVJM kennengelernt. An vielen Stellen haben sie dabei den Vergleich zu ihrer Arbeit im YCMA Freetown gezogen, mit dem der KV Bentheim-Münsterland seit vielen Jahren eine Partnerschaft besitzt. Am 20. September haben die drei Sierra Leonis an einer Klima-Demonstration in Nordhorn teilgenommen und waren sichtlich beeindruckt: „Ich finde es toll, dass Menschen auf die Straße gehen und für eine Sache einstehen, die ihnen wichtig ist“, so Aiah Hindolo Kpakiw.

Auch in Sierra Leone würden sie die Auswirkungen des Klimawandels mitbekommen. „In Zeiten, wo wir normalerweise viel Regen erwarten, bleibt dieser aus und in Zeiten, wo die Sonne sonst immer scheint, scheint sie zunehmend weniger.“Er ist überzeugt davon, dass die weltweite Gemeinschaft etwas dagegen unternehmen muss, um die Schöpfung Gottes zu erhalten. Er zeigt sich jedoch auch selbstkritisch: „An unseren Stränden liegt sehr viel Plastik, die Leute lassen es einfach liegen.“ Diesen Eindruck kann auch Anke Lösch vom CVJM Gronau bestätigen, die vor einigen Jahren zu Gast in Sierra Leone war: „Ich war überrascht wieviel Müll in den Straßen der Stadt lag. Jeder entsorgt seinen Müll wo er geht und steht. Es gibt in Sierra Leone kein Müllentsorgungssystem wie bei uns.

Es gibt Müllhalden aber kein Recycling. Vieles vom Müll landet im Meer und in den Flüssen wo es in der Regenzeit wieder in die Stadt gespült wird.
Unsere Freunde vom YMCA aus Sierra Leone haben mir versprochen, dass sich in den letzten zwei Jahren seit meinem Besuch vieles geändert hat. Ich hoffe also bei meinem nächsten Besuch andere Bilder zu sehen.“

 

Angesprochen auf Greta Thunberg muss Aiah schmunzeln und sagt nur: „Ja, ich kenne das kleine, schwedische Mädchen.“ Es sei in den Nachrichten in Sierra Leone durchaus präsent.

Im Rahmen des Partnerschaftsbesuches hat sich der Kreisverband vorgenommen, regelmäßige Video-Calls mit den Freunden aus Afrika zu machen. Dabei wird auch das Thema „Klima“ ganz bestimmt eine Rolle spielen.

 

Jendrik Peters

Klima-Demo in Nordhorn (20.09.2019)
Klima-Demo in Nordhorn (20.09.2019)
Sierra Leone vor einigen Jahren
Sierra Leone vor einigen Jahren