Startseite> Sport> Grundlagen> Pfandraising

Pfandraising - Sport ist Nachhaltig!

Seit Einführung des Flaschenpfandes 2003 kennt es wohl jeder: Irgendwann macht man sich wieder mit riesigen Tüten auf den Weg zum Pfandflaschenautomaten und lässt seine Flüssigkeitszufuhr der letzten Wochen Revue passieren. Dann wird der Button gedrückt und der Pfandbon erscheint.

Was jetzt?

Das Geld beim Einkauf verrechnen, Bon mit nach Hause nehmen oder sich das Geld auszahlen lassen?

WIR haben die Lösung für DICH: Sammle Flaschen und spende das Pfand für die Sportarbeit!

Unser Pfandraising-Projekt ist dauerhaft angelegt, denn wir haben uns ein hohes Ziel gesetzt: Auch in Zeiten in denen die Sportarbeit von öffentlichen Haushalten nicht mehr so stark gefördert werden kann, wollen wir unsere Sport- und Lehrgangsangebote aufrecht erhalten.

Du hilfst uns mit deiner Spende, dass wir langfristig unabhängiger von öffentlichen Fördergeldern arbeiten können.

So einfach geht's –

alleine, im Team und bei Sport-Veranstaltungen

  1. Genug trinken (2 Liter pro Tag), besonders als Sportler!
  2. Die Flaschen/Dosen sammeln.
  3. Das Lehrgut zum Pfandautomaten bringen.
  4. Pfandbon einlösen und Betrag merken.
  5. Wert der Pfandbons auf das Konto des CVJM-Westbundes überweisen:

IBAN: DE80 3506 0190 1010 2570 57

Kennwort "Sportpfand"

 

       6.  Spendenbescheinigung bekommen!

Einige Ideen zum Flaschensammeln

  • Stell einen Flaschensammelbehälter für das Projekt beim CVJM- oder Gemeindefest, in der Schule, Uni oder in „deiner“ Sporthalle auf. Hier findest du das Logo und das Plakat)
  • Sammle nach Turnieren und Wettkämpfen die Flaschen der müden Sportler ein.
  • Durchforste beim Sportlehrgang die Sporthalle und die Umkleiden nach leeren Flaschen.
  • Räum auf und bring die Flaschen der Familie oder der WG zum Pfandautomaten.

Die Sportarbeit sagt: VIELEN DANK!!!