Startseite> Musik> Bläserarbeit

Bläserarbeit im CVJM-Westbund

            

Herzlich Willkommen!

Eine lange Geschichte – kurz gefasst


Die ersten Posaunenchöre im heutigen Sinn entstanden in Ostwestfalen aus der Erweckungsbewegung im damaligen Jungmännerwerk. Das war in den 1840er Jahren. Das "Jungmännerwerk" und die "Jünglingsvereine" von damals heißen heute CVJM. Und so kann man also sagen, dass der CVJM die Bläserarbeit nicht nur zur Blüte gebracht, sondern tatsächlich erfunden hat.

 

Der CVJM-Westbund ist der mitgliederstärkste CVJM-Landesverband in Deutschland. Er umfasst die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Saarland und außerdem Teile von Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Im Westbund gibt es an die 300 Posaunenchöre mit insgesamt etwa 5000 Bläserinnen und Bläsern.

 

 

 

Unsere Grundlagen

 

Auf unseren Bläser-Urkunden steht der Satz, den Johann Sebastian Bach unter alle seine Kompositionen schrieb: "Soli Deo Gloria" (Gott allein die Ehre)

Damit ist klar: Wir wollen nicht uns in den Mittelpunkt stellen, sondern Gott.

 

Eine stabile Basis

Die Grundlage der weltweiten CVJM-Arbeit ist die Pariser Basis. Es geht darum, dass wir

Jesus Christus – sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung, so wie es uns die Bibel bezeugt – als Grundlage unseres Glaubens und Lebens verstehen und weitergeben wollen.

Und wie geschieht das in den Bläserchören? Zum einen durch die Andachten in den Übungsstunden, zum anderen wenn wir in Gottesdiensten, in Altenheimen, Krankenhäusern und anderswo Menschen mit unserer Musik Freude machen. Und vor allem dadurch, dass wir mit Chorälen, Liedern, Spirituals, Intraden, Spielstücken und, und, und... die Gute Botschaft von Jesus Christus weitergeben.

 

 

 

Das Projekt Jungbläser finanziell unterstützen


Online spenden für das Projekt Jungbläser
Sofort spenden mit wenigen Klicks


Für direkte Überweisungen:

CVJM-Westbund e.V.
IBAN: DE80 35060190 1010 2570 57          Zum Kopieren:   DE80350601901010257057 
Verwendungszweck: max333

 

Formulare zum Download:
Formular Spendenzusage MAX333 Projekt Jungbläser und SEPA-Lastschriftmandat (196,9 kB)
SEPA-Lastschriftmandat für MAX333 Projekt Jungbläser u.a. (166,7 kB)

Aktuelles

++Wichtig: Klarstellung zur Zukunft des Bundesposaunenfestes++

Nachdem leider einige Gerüchte im Land herum geistern, dass es angeblich kein Bundesposaunenfest mehr geben soll, möchten wir mit dieser Richtigstellung für mehr Klarheit sorgen.

Es ist richtig, dass aufgrund der geringeren Teilnehmerzahlen als bei den letzten Festen die Überlegung eines Ortswechsels gemacht wird, da die Grugahalle für die Größenordnung wie wir sie dieses Jahr hatten zu groß und zu teuer ist. Im Zuge dieser Überlegungen wird auch die Gesamtkonzeption des Festes geprüft werden.

Nicht richtig ist aber, dass es kein Bundesposaunenfest mehr geben soll! 

Das Bundesposaunenfest wird es weiterhin geben, in welchem Jahr, in welcher Form und an welchem Ort ist aber noch nicht festgelegt. Deshalb möchten wir alle bitten, die diese Klarstellung lesen, sie auch in ihren Chören weiter zu geben, damit die Gerüchte sich nicht noch weiter verbreiten und zu unnötigen Irritationen führen.

Wir sind schon an den Überlegungen für das nächste Fest, es wird aber noch dauern, bis die Alternativen geprüft sind und wir werden die Informationen rechtzeitig weiter geben, wenn sie konkret geworden sind.

Wir hoffen, dass damit die Dinge klargestellt und weitere Spekulationen überflüssig geworden sind.


Mit herzlichen Bläsergrüßen

Eure BPWs Klaus-Peter Diehl, Andreas Form und Matthias Schnabel

++Neu++ Das Rundschreiben heißt ab jetzt „Brassfit Journal“

 

Und hier das aktuelle Brassfit Journal (1/2018) zum Download (8 MB) oder zum Durchblättern

Das neue Brassfit Journal
Das neue Brassfit Journal

Die Bundesposaunenwarte im cvjm-Westbund

BPW Klaus-Peter Diehl
BPW Klaus-Peter Diehl

Kontakt

kpd@cvjm-westbund.de

Tel: 0 57 34 - 6 69 14 06

BPW Andreas Form
BPW Andreas Form

Kontakt

a.form@cvjm-westbund.de

Tel: 0 27 34 - 55 06 55

BPW Matthias Schnabel
BPW Matthias Schnabel

Kontakt

m.schnabel@cvjm-westbund.de

Tel: 0 20 53 - 5 07 21